zum Inhalt springen
(R. Bußmann)

The archaeology of pharaonic Egypt: society and culture in the Old and Middle Kingdom

Dieses Buchprojekt ist der Synthese aktueller Debatten zur Archäologie, Gesellschaft und Kultur des Alten und Mittleren Reiches gewidmet. Die behandelten Epochen stellen den ersten Zyklus zentral organisierter Staatsgewalt im unteren Niltal dar und sind damit eines der frühesten Beispiele komplexer Gesellschaften in der Menschheitsgeschichte.

Das Buch zeichnet auf der Grundlage von archäologischen, bildlichen und schriftlichen Quellen die wesentlichen Entwicklungslinien der ägyptischen Gesellschaft von ca. 2700 bis 1700 v. Chr. nach. Ein Schwerpunkt liegt auf der Integration von Makro- und Mirkohistorie. Es soll am Beispiel Ägypten erörtert werden, was moderne Konzepte wie „Zivilisation“, „Hochkultur“ und „Staat“ für die Menschen der Vergangenheit in ihren lokalen Gemeinschaften bedeutet haben. Das Buch stützt sich auf fachübergreifende Theorien von sozialer Praxis, Repräsentation und Materialität und soll einen Beitrag zur kulturvergleichenden Diskussion früher Zivilisationen leisten.