zum Inhalt springen

Uschebti e.V.

Uschebti e.V. hat sich im Dezember 1998 am damaligen Seminar für Ägyptologie der Universität zu Köln gegründet. Seine Mitglieder sind Wissenschaftler, Studenten und Ägypteninteressierte. Primäres Ziel ist die finanzielle Förderung des Seminars für Ägyptologie der Universität zu Köln. Ferner hat sich Uschebti e.V. zur Aufgabe gemacht, sowohl Fachleuten, als auch Laien ein Forum zur Beschäftigung mit den Hinterlassenschaften des Alten Ägypten zu bieten und damit den informativen Austausch zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit zu fördern. Zu diesem Zweck organisiert Uschebti e.V. regelmäßig Vorträge und Exkursionen für seine Mitglieder.

O ihr Uschebti

wenn Djehutihotep für die Arbeit,
die im Totenreich geleistet werden muß,
angewiesen wird, wie ein Mann zu seiner Pflicht
(gerufen wird),
um die Felder zu bestellen und
die Ufer zu bewässern,
um den Sand des Ostens
und den des Westens überzufahren,
dann sollst du sagen:
"Ich bin hier"

Als Uschebti ("Antworter") bezeichnete man im Alten Ägypten kleine mumiengestaltige Figuren, die dem Verstorbenen mit in das Grab gegeben wurden. Sie hatten die Aufgabe, an Stelle ihres Besitzers Arbeiten zu verrichten, zu denen er im Jenseits herangezogen wurde. Zu diesem Zweck schrieb er die entsprechenden Anweisungen auf die Figur.

Die Eingangsworte unserer Homepage schrieb beispielsweise der Amunpriester Djehutihotep auf sein Uschebti. Dieser Uschebti befindet sich heute in der Sammlung des Seminars für Ägyptologie.