zum Inhalt springen
Mittwoch, den 24.1.2018, um 18.30 Uhr, Hörsaal G im Hörsaalgebäude

Pi-Ramesse digital – Visualisierung alter und moderner Forschungen


Sebastian Hageneuer, M.A.
Universität zu Köln, Archäologisches Institut, Archäoinformatik
Artefacts – www.artefacts-berlin.de

Virtuelle Rekonstruktionen erfreuen sich immer größerer Popularität. Dabei ist oft undurchsichtig, welche Methoden angewandt wurden und wie verlässlich eine bestimmte Visualisierung ist. Um dem entgegenzuwirken, müssen zunächst die Grundprinzipien von wissenschaftlichen Rekonstruktionen verstanden und Möglichkeiten der Wissenskommunikation angewandt werden.

Die im Rahmen der Ausstellung „Ramses – Göttlicher Herrscher am Nil“ erstellte virtuelle Rekonstruktion von Pi-Ramesse bedient sich dieser Möglichkeiten und versucht sie offen darzulegen. Pi-Ramesse soll als Fallbeispiel für die grundlegende Diskussion über die Anwendbarkeit von virtuellen Rekonstruktionen für die wissenschaftliche archäologische Arbeit dienen.


Bildnachweis: © artefacts-berlin.de