skip to content

Forschungsschwerpunkte

Im Zentrum meiner Forschung stehen Fragen zur sozialen Organisation und der Kulturgeschichte des pharaonischen Ägypten von der späten Prähistorie bis zum Ende der Bronzezeit, ca. 3500-1000 v. Chr. Mit Hilfe von archäologischen, schriftlichen und bildlichen Quellen untersuche ich die Wechselbeziehungen von Ideengeschichte und sozialer Praxis, lokale Kontexte der altägyptischen Gesellschaft, Austauschbeziehungen von Eliten und unteren sozialen Gruppen und urbane Langzeitentwicklungen in Nordost-Afrika.

In meinem Buch Die Provinztempel Ägyptens habe ich untersucht, wie die Zentralverwaltung des altägyptischen Staates im Laufe des 3. Jts. in die Lokalkulte des Landes eindringt und sie zunehmend zur Repräsentation des Königtums in der Provinz nutzt. Mein derzeitiges Buchprojekt The Archaeology of Pharaonic Egypt fasst aktuelle Diskussionen zur Gesellschaft und Archäologie des Alten und Mittleren Reiches aus kulturvergleichender Perspektive zusammen. Das Projekt Verwaltungspraxis und Gesellschaft untersucht mit Hilfe der unpublizierten Siegel und Siegelabrollungen aus Hierakonpolis die Ursprünge des altägyptischen Staates, insbesondere die soziale Einbettung von Schrifterfindung und Bürokratie. Darüber hinaus leite das Grabungsprojekt Zawyet Sultan: archaeology and heritage in Middle Egypt. Das Projekt erforscht die Landschaft und Geschichte einer Provinzhauptstadt von der späten Vorgeschichte bis in die heutige Zeit.